piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Altorientalistik

    Vortrag: Archäologische Forschung in Nordanatolien, Do 29.11.2018

    23.10.2018

    Dirk Paul Mielke diskutiert neue Entdeckungen in der Schwarzmeerregion der Türkei

    PD Dr. Dirk Paul Mielke (FU Berlin)
    Neue archäologische Forschungen zu den Kaškäern

    Ort: Bibliothek Altorientalistik, Residenz, Südflügel, III. Stock
    Zeit: Do, 29.11.2018, 18 Uhr ct

    In der spätbronzezeitlichen Welt Anatoliens sind die Kaškäer vor allem als ständige Bedrohung am Nordrand des hethitischen Reiches bekannt. Das Wissen über die Kaškäer stammt dabei ausschließlich aus der hethitischen Textüberlieferung. Archäologisch konnten sie bisher nicht identifiziert werden, da es lange an größeren archäologischen Ausgrabungen mit spätbronzezeitlichen Schichten in der anatolischen Schwarzmeerregion mangelte. Die 2007 begonnenen neuen Ausgrabungen am Oymaağaç Höyük (Vezirköprü/Samsun) haben jedoch eine Vielzahl neuer Informationen hervorgebracht, die es erlauben nun auch archäologisch über die Kaškäer zu diskutieren.

    Zurück