piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Altorientalistik

    Vortrag Logos im Epos, Do 17.5.2018

    28.04.2018

    Gösta Gabriel berichtet über neue Forschungen zur mythischen Literatur Babyloniens

    Gastvortrag am Do, 26. April 2017, 18 Uhr ct, Bibliothek Altorientalistik, Südflügel Residenz

    Dr. Gösta Gabriel, Universität Göttingen:
    Logos im Epos - Zweieinhalb Beispiele narrativer Exemplifikation in akkadischer mythischer Literatur

    Mesopotamische Wissenspraktiken in lexikalischen Listen, Omen- und Rechtssammlungen lassen sich durch das Konzept der Exemplifikation beschreiben. Die einzelnen Einträge können demnach als paradigmatische Beispiele allgemeiner Regeln und Prinzipien verstanden werden. Der Vortragende argumentiert, dass es ein vergleichbares Vorgehen auch in der mythischen Literatur gibt – im Sinne einer narrativen Exemplifikation. Dieses Phänomen erkundet er anhand von zweieinhalb Beispielen aus den Epen Inūma ilū awīlum (alias Atramḫasīs-Epos) und Enūma elîš (alias Babylonisches Weltschöpfungsepos). Ein intertextueller Bezug im Enūma elîš zum multābiltu-Katalog der Leberschauserie bārûtu verdeutlicht schließlich exemplarisch die enge Verknüpfung epistemischer Praktiken in Listen/Sammlungen und mythisch-narrativen Texten.

    Zurück