piwik-script

English Intern
    Lehrstuhl für Altorientalistik

    Grundzüge der Vorderasiatischen Archäologie

    Kurzbezeichnung: 04-AO-GVA
    Semesterwochenstunden: 1 je Semester
    ECTS-Punkte: 5
    Dauer: 2 Semester
    Turnus: Winter- und Sommersemester
    Stufe: BA, erstes oder zweites Studienjahr

    Inhalt:
    Das Modul bietet einen Überblick über die Kulturgeschichte Vorderasiens vom Epipaläolithikum bis zur islamischen Eroberung anhand der archäologischen Quellen. Die einzelnen Denkmälergattungen werden in ihrem geographischen und fundspezifischen Kontext vorgestellt und ihre Entwicklung diachron verfolgt. Die wichtigsten Funde und Befunde bedeutender und umfassend ausgegrabener altorientalischer Fundplätze werden behandelt. Zudem werden die archäologischen Arbeitsmethoden und Hilfsmittel zur Datierung, Auswertung und Systematisierung von Funden vorgestellt sowie die grundlegenden archäologischen Fachtermini erläutert.

    Vorlesung: Einführung in die altvorderasiatische Kunst, Architektur und Archäologie (Epipaläolithikum–Frühe Bronzezeit) (Wintersemester)

    Die Vorlesung bietet einen Überblick über die Kulturgeschichte Vorderasiens vom Epipaläolithikum bis zum Ende der Frühbronzezeit. Die einzelnen Denkmälergattungen sowie insbesondere die verschiedenen Keramikstile werden in ihrem geographischen und fundspezifischen Kontext vorgestellt und ihre Entwicklung diachron verfolgt. Die wichtigsten Funde und Befunde bedeutender altorientalischer Fundplätze werden behandelt. Zudem werden die archäologischen Arbeitsmethoden und Hilfsmittel zur Datierung, Auswertung und Systematisierung von Funden vorgestellt sowie die grundlegenden archäologischen Fachtermini erläutert.

    Vorlesung: Einführung in die altvorderasiatische Kunst, Architektur und Archäologie (2.-1. Jahrtausend) (Sommersemester)

    Die Vorlesung bietet einen Überblick über die Kulturgeschichte Vorderasiens von dem Beginn der mittleren Bronzezeit (Anfang 2. Jt. v. Chr.) bis zum Aufkommen des Islam mit einem Schwerpunkt auf den beiden vorchristlichen Jahrtausenden. Die einzelnen Denkmälergattungen werden in ihrem geographischen und fundspezifischen Kontext vorgestellt und ihre Entwicklung diachron verfolgt. Die wichtigsten Funde und Befunde bedeutender und umfassend ausgegrabener altorientalischer Städte werden behandelt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Darstellung der Bezüge zwischen archäologischen Funden und historischen Begebenheiten.

    Lernziele (Gesamtmodul):
    Der/Die Studierende hat einen guten Überblick über die Grundlinien der altorientalischen Kulturgeschichte und verfügt über Kenntnisse zu den vorherrschenden Denkmälergattungen und wichtigsten Fundplätzen und kann diachrone Entwicklungen kritisch diskutieren. Er/sie verfügt über Kenntnisse archäologischer Arbeitsmethoden und grundlegender Fachtermini.

    Prüfung (Gesamtmodul):
    Klausur (90 Minuten)

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Altorientalistik
    Residenzplatz 2, Tor A
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82862
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Residenzplatz 2
    Residenzplatz 2